Anzeige
Schnell-Profil

Anzahl Minuten
Daten in MB
  • alle zeigen
  • 0.2 Mbit/s
  • 1.0 Mbit/s
  • 2.0 Mbit/s
  • 7.2 Mbit/s
  • 15.0 Mbit/s
  • 20.0 Mbit/s
  • 30.0 Mbit/s
  • 40.0 Mbit/s
  • 100.0 Mbit/s
Anzahl SMS
  • ich bin 30 - 64 Jahre alt
  • ich bin 65 oder älter
  • ich bin unter 30
  • ich bin unter 26
  • ich bin unter 18
Gg. ohne neues Mobiltelefon
Mobiltelefone

Falls gewünscht:
Mobiltelefon auswählen
erweitertes Profil

Telefonieren pro Monat

Anzahl Minuten
Anzahl Anrufe
ergibt 0 Min/Anruf
An Anzahl Tagen
% Anteil auf die 3 gleichen Nummern
Über Dich
  • ich bin 30 - 64 Jahre alt
  • ich bin 65 oder älter
  • ich bin unter 30
  • ich bin unter 26
  • ich bin unter 18
ich bezahle jetzt CHF
Provider:
  • bitte wählen
  • Aldi Suisse
  • Coop Mobile
  • Era
  • Lebara
  • Lycamobile
  • M-Budget
  • Mucho
  • ok.-
  • Ortel Mobile
  • Quickline
  • Salt.
  • SimplyMobile
  • Sunrise
  • Swisscom
  • Swiss
  • TalkEasy
  • TalkTalk
  • upc
  • Wingo
  • Yallo

Mit oder ohne Handy
Grundgebühr ohne neuem Mobiltelefon berechnen


Anzeige



Weshalb ist die Stiftung für Konsumentenschutz Partner von dschungelkompass?

Die Kosten für Telekommunikation machen heute einen festen Bestandteil des Haushaltsbudgets aus. Im Wirrwarr der Angebote haben die Konsumentinnen und Konsumenten allerdings kaum den Durchblick und zahlen so oft mehr als nötig. Dschungelkompass hilft den Konsumenten, das optimale Abonnement für Handy, Internet, TV, Festnetz und iPad zu finden.


Welche Beratung bietet der Konsumentenschutz?


Merkblatt Handynutzung im Ausland (gratis)

Ihr Handy funktioniert im Ausland nur, weil es sich in die dortigen Mobilfunknetze einwählen kann. Die Nutzung dieser ausländischen Netze (sogenanntes Roaming) ist jedoch sehr teuer. In diesem Gratis-Merkblatt erfahren Sie, wie Sie hohe Kosten bei der Handynutzung im Ausland vermeiden können.



Konsumentenschutz-Beratungshotline
Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern



Wie engagiert sich der Konsumentenschutz für die Konsumenten?

Der Konsumentenschutz verlangt, dass die zuständige Aufsichtsbehörde (Comcom) die Möglichkeit hat, in den Telekommunikationsmarkt einzugreifen und überhöhte Preise zu korrigieren. Deutlich überhöhte Preise bestehen für Schweizer Konsumenten insbesondere bei der Handynutzung im Ausland (Roaming) und bei Anrufen auf fremde Netze. Ausserdem fordert der Konsumentenschutz, dass konsequent gegen schwarze Schafe in der Telekommunikations-Branche vorgegangen wird. Diese Unternehmen verleiten Konsumenten zum Beispiel zu einem unerwünschten Wechsel des Festnetzanbieters, indem sie am Telefon oder an der Haustüre unwahre oder missverständliche Angaben machen. Ebenfalls ein Ärgernis sind „Mehrwertdienst-Anbieter“, die überteuerte und oft unerwünschte SMS-Nachrichten verschicken.
Hier erfahren Sie mehr über das Engagement des Konsumentenschutzes.



Reglement

Der Konsumentenschutz hat mit dschungelkompass eine Vereinbarung getroffen, um die Unabhängigkeit, Neutralität und Transparenz von dschungelkompass.ch periodisch zu überprüfen. Diese Prüfung und die Zusammenarbeit der Stiftung für Konsumentenschutz mit dschungelkompass beschränkt sich auf die unter www.dschungelkompass.ch publizierten Telekommunikationsvergleiche und Inhalte. Bei anderen Angeboten von dschungelkompass, insbesondere bei den Vergleichen und Inhalten zu Krankenkassen und Versicherungen, besteht keine Zusammenarbeit und Prüfung durch den Konsumentenschutz.



Bitte unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Konsumentenschutz mit einer Spende

Der Konsumentenschutz ist die Lobby der Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz. Sie ist vollkommen unabhängig von der Wirtschaft und von den politischen Parteien. Vom Staat ist sie mit einer kleinen jährlichen Subvention unterstützt. Sie können online spenden oder Gönnerin oder Gönner werden. Konsumentenschutz-Postkonto: 30-24251-3, Stiftung für Konsumentenschutz, Monbijoustrasse 61, Postfach, 3001 Bern.

Anzeige
Anzeige