Anzeige
16.10.2020

Die günstigsten Abo und Prepaid-Angebote für das iPhone 12


Ein teures Abo abschliessen, um dafür wenig für das neue iPhone 12 zu bezahlen, lohnt sich inzwischen praktisch nicht mehr. Aufgrund der günstigen Aktionsangebote empfiehlt es sich Abo und Gerät einzeln zu erwerben. Der unabhängige Vergleichsdienst dschungelkompass zeigt mit einem aktuellen Vergleich auf, mit welchen Abo- oder Prepaid-Angeboten die tiefsten Gesamtkosten anfallen.


Seit heute um 14:01 können die neuen iPhone 12 und iPhone 12 Pro bei Apple und bei den Schweizer Telekomanbietern vorbestellt werden. Dabei fällt auf: Wer rechnet, stellt schnell fest, dass es sich finanziell lohnt, wenn Abo und Gerät separat angeschafft werden und nicht ein Bundle-Angebot abgeschlossen wird. Denn wer nur ein Abo ohne Gerät abschliesst, profitiert von von Aktionsangeboten. Oliver Zadori von dschungelkompass.ch zeigt mit einem aktuellen Vergleich auf, wie man unter Berücksichtigung der Gesamtkosten auf zwei Jahre hinaus am wenigsten ausgeben muss.


Die Ausgangslage

Um eine Preisberechnung aufzuzeigen, wurden zwei Beispielprofile erstellt. Als Beispiel wird das iPhone 12 (128 GB) verwendet. Sofern von den Anbietern selbst noch kein anderer Preis vorlag, wurde der offizielle Preis von Apple von CHF 939.– verwendet. Dies ist inzwischen nur noch bei Salt der Fall. Die nachfolgend genannten Kosten bestehen aus SIM-Karte, iPhone und Abogebühren.


Unbegrenzte Flatrate Schweiz

Wer sein Abo unbeschwert nutzen möchte, schliesst am besten ein unbegrenztes Flatrate-Abo ab. Die tiefsten Gesamtkosten entstehen derzeit, wenn das Gerät einzeln gekauft wird und das Abo «Swype» von Yallo abgeschlossen wird. Somit entstehen die Gesamtkosten von CHF 1539.- über die Nutzungsdauer von 24 Monaten für Abo, SIM-Karte und iPhone. Auf dem zweiten Platz mit CHF 1555.- folgt «Swiss» von Wingo zum Aktionspreis. Das drittgünstigste Angebot ist das «Smart Abo» von Lidl Connect zum Aktionspreis. Auf Platz vier folgt das Jugendabo «Swiss Young» von Salt. Interessant ist hierbei, dass es günstiger kommt, wenn Abo und Gerät separat bestellt werden, weil dann von einem Aktionspreis profitiert werden kann. Mit Geräte-Bindung würde das Angebot CHF 1917.80 kosten, wird beides separat bestellt CHF 1716.80.




Wenignutzer

Wer monatlich nur 60 Minuten telefoniert, 5 SMS versendet und oft am WLAN ist und so mit 1 GB auskommt, fährt mit dem Aktions-Angebot «Das Abo Easy» während der Dauer von zwei Jahren mit CHF 1285.70 am günstigsten. Leicht teurer (CHF 1306.59) wäre das Prepaid-Angebot «Smart S» von Aldi Mobile. Den dritten Platz belegt das Jugend-Angebot «Basic Young» von Salt mit CHF 1356.80. Auch für dieses Angebot entstehen die tieferen Kosten, wenn Gerät und Abo separat angeschafft werden. Mit dem Bundle-Angebot würden die Zusatzkosten von 441.- anfallen.




Das neue iPhone mit 5G

Die Abos von Swisscom und Sunrise ermöglichen jetzt schon die Nutzung des 5G-Netzes. Bei den günstigeren Abos ist jedoch die Geschwindigkeit gedrosselt. Wer die volle 5G-Bandbreite (bis zu 2 Gbit/s) auf dem neuen iPhone nutzen möchte, müsste bei Sunrise das «We Mobile XL» (monatlich CHF 100.-, resp. CHF 90.- für unter 30-Jährige) oder bei Swisscom das «inOne mobile go» mit der Zusatzoption «Premium Speed» für CHF 90.- (resp. CHF 70.- für unter 30-Jährige) abschliessen.
Wie Salt meldet, unterstützen alle Abos und Prepaid-Angebote das 5G-Netz mit voller Bandbreite ohne Zusatzkosten. Allerdings macht das Unternehmen noch keine Angaben zum Einführungsplan oder zur gegenwärtigen Abdeckung.

Update: Bei Swisscom ist soeben eine Aktion erhältlich: Bei Neuabschluss oder Verlängerung des Abos «inOne mobile go» sind die Zusatzoptionen «Connect Pack» und «Premium Speed» für 2 Jahre kostenlos enthalten. Somit kostet das Abo mit der vollen Bandbreite CHF 80.- oder 70.- für unter 30-Jährige.


Was zusätzlich zu beachten ist

Bei der Wahl des Abos sollte man sich nicht nur vom Preis leiten lassen. Ein wichtiger Faktor ist zudem die Netzabdeckung an den Orten, an denen man sich aufhält, wie auch allenfalls die Roaming-Gebühren. Diese Zusatzkosten wurden in diesem Vergleich nicht berücksichtigt. Je nach Intensität der Roaming-Nutzung können sich im Endeffekt auch teurere Abos lohnen. Auch ist es empfehlenswert ein Prepaid oder Abo mit einer kurzen Mindestvertragsdauer zu wählen. So ist man flexibler und kann bei Unzufriedenheit schneller zu einem anderen Anbieter wechseln. Es ist zudem auch gut möglich, dass einzelne Händler das neue iPhone zu einem leicht günstigeren Preis anbieten können, als die Telekom-Anbieter oder Apple.


Fazit

«Die Preise für Flatrate-Abos sind tendenziell weiter gesunken. Noch vor wenigen Jahren war das Abo in vielen Fällen der grössere Budget-Posten. Im Gegenzug wurde das iPhone 12 mit 128 GB gegenüber dem iPhone 11 um CHF 60.- teurer. Wer kostenbewusst ist, vergleicht zuerst die Gesamtkosten, bevor ein mehrjähriger Vertrag unterschrieben wird. Denn wie dieser Vergleich zeigt, entstehen die tiefsten Kosten, wenn iPhone und Prepaid bzw. Abo getrennt gekauft werden.», folgert Oliver Zadori. Kundinnen und Kunden, die ihr Abo unbegrenzt nutzen wollen, fahren aufgrund von Aktionen mit einem entsprechenden Abo günstiger als mit Prepaid. Die sechs günstigsten Flatrate-Angebote im Vergleich sind Aktions-Abos. Für «Wenignutzer» können sich Prepaid-Angebote durchaus lohnen.


dschungelkompass bietet einen umfassenden Vergleichsrechner, mit dem sich für jedes individuelle Nutzungsprofil die günstigsten Abos und Prepaid-Angebote finden lassen und auch die tagesaktuellen Promotions-Angebote berücksichtigt.

Hier geht es zum Tarifrechner oder zum vereinfachten Abo-Filter.


So wurde verglichen

Es wurde für zwei definierte Nutzungsprofile berechnet, mit welchem Abo oder Prepaid-Angebot über zwei Jahre die tiefsten Gesamtkosten (iPhone 12 128 GB, SIM-Karte und Nutzung) anfallen. Dabei wurde geprüft, ob die Gesamtkosten mit oder ohne vergünstigtem Preis (nur noch bei Salt verfügbar) und Vertragsbindung günstiger ist. Aufgeführt wurde jeweils das günstigste Abo und Jugend-Abo je Anbieter, sowie ein Prepaid-Angebot, sofern es günstiger wäre.









Neu: News immer sofort per Mail erhalten

Noch keine Kommentare





Die neuesten Beiträge:



Jetzt alle Abos vergleichen und das günstigste Angebot finden:

Handy-Abo-Vergleich

Internet- und TV-Abo-Vergleich


Neu: News immer sofort per Mail erhalten
© 2012 - 2024 dschungelkompass gmbh Impressum / Kontakt AGB Datenschutz